Workshops

Die passende Infrastuktur finden

Mittwoch, 24. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Die neue Applikation ist fertig und eigentlich muss jetzt nur noch jemand den Produktivserver aufsetzen. Oder müssen es mehrere Server werden? Ein wenig mehr an Hardware schadet doch sicher nicht? Und außerdem ist es dann ja ausfallsicher! Bevor man jedoch die Hersteller und Provider glücklich macht, sollte der tatsächliche Bedarf ermittelt und eine wirklich passende Infrastuktur geplant werden. Die Teilnehmer dieses Workshops lernen, wie man eine optimale Systemarchitektur konzipiert und dabei den richtigen Mix aus Skalierbarkeit, Ausfallsicherheit und Performance finden kann.  

thePHP.cc

Wie man ins Projekt rein ruft... - Projekte so beginnen, dass man sie erfolgreich beenden kann

Mittwoch, 24. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Obwohl Softwareprojekte erst gegen Ende der Laufzeit schwierig werden, liegen die Ursachen dafür häufig in der Startphase. In diesem Workshop wird erarbeitet, welche Themenbereiche in welcher Form zu Beginn eines Projekts betrachtet werden sollten. Dabei geht es einerseits um technische Vorbereitung, die auch in agilem Umfeld notwendig ist. Andererseits werden Rahmenparameter wie Projektabgrenzung, Stakeholders, Kommunikationswege,  Verantwortlichkeiten etc. betrachtet.

100days

Augen auf und durch!

Mittwoch, 24. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Die fachlichen Anforderungen sind noch nicht klar, aber die Entwicklung soll schon einmal beginnen. "Big Design Up Front" ist nicht mehr zeitgemäß, wir entwickeln schließlich agil. Am Ende steht dann oftmals Code, der Geschäftskonzepte und -regeln nicht klar und explizit repräsentiert. Beim Domain-Driven Design rückt die Fachlichkeit ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Sie lernen Entitäten, Wertobjekte, Repositories, Services, Aggregate sowie Domain Events kennen und verstehen deren Zusammenspiel. Und was hat es mit dieser allgegenwärtigen Sprache auf sich?

thePHP.cc

Git nicht, gibt's nicht

Mittwoch, 24. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Wie stellt man sicher, dass die Software stets in einem releasefähigen Zustand ist? Und wie koordiniert man die Arbeit der - möglicherweise an verschiedenen Standorten sitzenden - Entwickler sinnvoll?

Dieser Workshop stellt Prozesse für Entwicklung, Release-Management und Deployment von Software für das Web vor, die Ihre Teamarbeit spürbar effektiver machen. Dabei verharren wir nicht in der abstrakten Theorie sondern die Teilnehmer lernen anhand praktischer Beispiele die Grundlagen sowie Best Practices für den Einsatz von Git.

thePHP.cc

Bewährtes oder Eigenbau?

Mittwoch, 24. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Wer will schon ständig das Rad neu erfinden? Standardlösungen sparen Zeit und damit Geld. Aber ist das wirklich so? Welche Nachteile kann man sich durch falsche Verwendung von Code auf längere Sicht einhandeln? Kann man solche Probleme bereits im Vorfeld vermeiden? Die Programmierer von Frameworks und Standardlösungen sind nicht automatisch immer die besseren Programmierer. Nachwelchen Kriterien soll Code von Drittanbietern beurteilt werden? Und wann ist es besser, eine Lösung selbst zu entwickeln? Mit diesem Workshop schaffen Sie die Voraussetzungen dafür, in Zukunft die richtigen Entscheidungen treffen. 

thePHP.cc

Sicher? Von wegen!

Mittwoch, 24. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Ihre Webseite verwendet eine erprobte Template-Engine und ist somit perfekt gegen XSS geschützt. Mit SQL-Injections braucht Ihnen dank ORM ebenfalls keiner kommen, denn die verhindert schließlich das Framework. Und auch sonst haben Sie alles richtig gemacht und schützen nicht nur Ihre Formulare gegen CSRF, sondern wissen, dass zur sicheren Übertragung von Daten in HTTPS geschaltet werden muss. Doch reicht das? Die Teilnehmer dieses Workshops erfahren, welchen Gefahren Webprojekte ausgesetzt sind, warum auch und gerade Prozessfehler viele an sich gute und richtige Implementierungen leider wirkungslos machen und warum man sich nicht alleine auf sein Framework verlassen sollte.

thePHP.cc

D.I.Y. - Von der Standardsoftware zur Eigenentwicklung

Donnerstag, 25. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Viele große Unternehmen kehren Standardsoftware den Rücken zu und entwickeln ihre (Web-)Applikationen selbst. Auch kleinere Projekte können von einer Eigenentwicklung stark profitieren. Am Beispiel der E-Commerce-Plattform von Globetrotter Ausrüstung wird gezeigt, wie eine maßgeschneiderte Web-Applikation entsteht und welche der sonst üblichen Probleme dabei gar nicht erst auftreten. Von der Softwarearchitektur über das selbst geschriebene Microframework bis zum Deployment wird anhand von Praxisbeispielen und Live-Coding bewiesen, dass auch kleine Teams keine Angst vor einer Eigenentwicklung haben müssen und sie eine echte Alternative mit zahlreichen Vorteilen darstellt.

Globetrotter.de

Stets zu Diensten

Donnerstag, 25. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Das Internet hält für Architekten und Software-Entwickler ganz besondere Herausforderungen bereit, allein was Performance und Skalierbarkeit betrifft. Auch wenn heute schon oft "API first" entwickelt wird und ohne SOAP oder REST kein System vollständig ist, denken viele Entwickler und Architekten aber immer noch in monolithischen, datenbankzentrischen Systemen. In diesem Workshop füllen wir den Begriff SOA mit Leben und erkunden, was es mit dem neuen Schlagwort "Microservice Architecture" auf sich hat. Gewürzt wird das Ganze mit einer guten Handvoll Anekdoten aus dem Leben eines Beraters.

thePHP.cc

Testini: Geschüttelt, nicht gerührt zum Erfolg

Donnerstag, 25. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Der Testini ist ein Cocktail, der vor allem bei den Beteiligten eines Softwareprojekts beliebt ist. Seine Zutaten -- in der Regel kleine wie große Tests -- und Zubereitung sind unter seinen Fans höchst umstritten und werden leidenschaftlich diskutiert. Gewürzt wird er oft mit Abhängigkeiten auf externe Dienste. Professionelle Testmixer warnen davor, so einen Testini über mehrere Stunden zu "genießen". Das führt nur zu Kopfschmerzen.

Eine der wichtigsten Aufgaben beim Testen von Software ist es, für jeden spezifizierten Testfall eine minimale Umgebung zu finden, in der dieser Test sinnvoll ausgeführt werden kann. In diesem Workshop lernen Sie, wie auch Sie den passenden Testmix finden -- garantiert ohne Kopfschmerzen.

thePHP.cc

Entstauben und Aufräumen

Donnerstag, 25. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Software staubt recht schnell ein. Was heute eine richtige Entscheidung war, kann morgen schon eine Altlast sein. Durch Refactoring kann man die Struktur von Software verbessern, ohne das nach außen wahrnehmbare Verhalten zu ändern. Sie lernen nicht nur wichtige Code Smells kennen, sondern auch geeignete Refactorings, um die Code Smells erfolgreich zu beseitigen. Wir werden auch der Frage nachgehen, wie man Code refaktorieren kann, für den es keine automatisierten Tests gibt.

thePHP.cc

Das hatten wir doch schon mal?

Donnerstag, 25. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Ständig das Rad neu zu erfinden ist nicht nur nervig sondern auch wenig produktiv. Nicht zuletzt deswegen setzen viele Entwickler auf bereits existierende Frameworks und fertige Komponenten. Ein grundsätzlich sinnvolles Vorgehen - für viele Probleme im Alltag bedarf es jedoch keiner komplexen Lösung, sondern nur des passenden Konzepts. Dieser Workshop zeigt, wie man mit erstaunlich wenigen Zeilen Quellcode diverse Alltagsprobleme schnell und elegant lösen kann. Die Teilnehmer können aus einer Vielzahl an Themen auswählen und bestimmen so den Verlauf des Workshops interaktiv mit.

thePHP.cc

Alles auf Knopfdruck

Donnerstag, 25. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Wer sämtliche Schritte automatisiert hat, um eine neue Version seiner Software zu testen und in Produktion zu stellen, für den hat das Deployment jeden Schrecken verloren. Anstatt sich mit Fragen wie "Habe ich auch nichts vergessen?" zu quälen drückt man den sprichwörtlichen Knopf und alles ist gut. Wenn überhaupt, so stellt sich überhaupt nur die Frage, ob man einen solchen Knopf überhaupt noch braucht.

In diesem Workshop erwerben die Teilnehmer das nötige Know-How, um den Build-Prozess ihrer Software für kontinuierliche Integration und Inspektion sowie für das Deployment zu automatisieren. Nach diesem Workshop wissen die Teilnehmer, was es unter anderem mit Apache Ant und Jenkins CI auf sich hat.

thePHP.cc

Wartungsfenster: Vergiss es!

Freitag, 26. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Web-Applikationen entfalten ihren Geschäftswert nur, wenn sie online erreichbar sind. Deployments finden deshalb am besten nur in der Nacht statt, denn das Update auf die neuste Version erfordert das Löschen aller Caches und anschließendes Neuwärmen. Und auch die Migration des Datenbankschemas sowie der laufenden Sessions sind ansonsten aufgrund inkompatibler Datenstrukturen ein Problem. Die Webseite zum Deployment jedoch in den Wartungsmodus zu versetzen ist die denkbar schlechteste Lösung aus den Anfängen des Internets. Die Teilnehmer dieses Workshops lernen, wie ein modernes Deployment ohne Wartungsfenster funktionieren kann und mit welchen technischen Lösungen man die entsprechenden Konzepte und Prozesse umsetzt.

thePHP.cc

Wieviel Qualität brauchen wir?

Freitag, 26. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Nicht alle Eigenschaften einer Software sind für die Benutzer und Entwickler der Software gleichermaßen wichtig. Für die Entwickler ist es beispielsweise wichtig, dass der Code einfach zu lesen, zu verstehen, anzupassen und zu erweitern ist. Aber kann man Eigenschaften von Code wie Lesbarkeit, Verständlichkeit, Anpassbarkeit und Erweiterbarkeit eigentlich messen? Und was hat das mit Softwarequalität zu tun? Wie kann man diese Qualität steigern? Und wieviel Qualität braucht man überhaupt? Fragen wie diesen ist dieser Workshop gewidmet, der nicht nur die notwendige Theorie vermittelt sondern auch deren praktische Umsetzung mit den passenden Werkzeugen zeigt.

thePHP.cc

Lebensverlängernde Maßnahmen

Freitag, 26. September 2014 - 9:00 bis 12:30

Software lebt meist viel länger, als man bei der Programmierung dachte. Hinzu kommt, dass sich Technik, Umfeld und Unternehmen in rasantem Tempo weiterentwickeln. Vorhandene Software wird daher ganz von selbst alt, und das meistens schneller, als einem lieb ist. Einfach die ganze Software neu zu schreiben ist aber meist wirtschaftlich nicht darstellbar. Wir müssen also Mittel und Wege finden, mit Legacy-Code zu leben. Das schließt größere Änderungen und Erweiterungen mit ein. In diesem Workshop lernen Sie verschiedene Techniken kennen, mit denen Sie Legacy-Code und neuen Code erfolgreich miteinander unter einen Hut bringen.

thePHP.cc

Juristische Fallstricke

Freitag, 26. September 2014 - 13:30 bis 17:00

In der Sache #Auftraggeber gegen #Entwickler ergeht folgendes #Urteil... Eine interaktive Tour durch das Vertragsrecht und den Zivilprozess. Im ersten Teil werden die vertragsrechtlichen Grundlagen der Entwicklertätigkeit erarbeitet, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf grenzüberschreitender Tätigkeit und Compliance-Vorgaben des Auftraggebers liegen soll. Im zweiten Teil des Workshops soll die Abwehr von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen in einem Zivilprozess an praktischen Beispielen ("Mock-Court") demonstriert werden.

Rechtsanwalt

Fallstudie: Typo3 neos

Freitag, 26. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Ihr Kunde hätte gerne ein neues CMS. Sie sollen es entwickeln. Genaue Vorstellungen davon hat er noch nicht, aber es soll möglichst flexibel und zukunftssicher sein. Wie gehen Sie vor? Als Open Source Projekt hatte TYPO3 Neos eine ungewöhnliche lange Research- und Entwicklungsphase hinter sich, bevor schließlich Ende 2013 die Version 1.0 veröffentlicht wurde. Viele der Ursprungskonzepte und noch mehr Quellcode wurde in den Jahren der Entwicklung verworfen oder überarbeitet. Wie treffen Sie in einem langjährigen Projekt die richtigen Technologieentscheidungen? Wie sorgen Sie dafür, dass das Produkt während seiner Entwicklung nicht den Anschluss an die sich verändernden Bedingungen verpasst? In diesem Workshop betrachten wir, welche Strategien und Herangehensweisen sich bei der Evaluierung von Konzepten für TYPO3 Neos bewährt haben und welche später schmerzlich korrigiert werden mussten.

TechDivision

Mit Vollgas an die Wand

Freitag, 26. September 2014 - 13:30 bis 17:00

Projekte scheitern häufiger durch implizite Annahmen der Beteiligten, unklare Aussagen und nicht-transparente Kommunikationsstrukturen als durch fehlendes technisches Wissen.

Die Referentin Judith Andresen zeigt auf, wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Fehler erkennen und konkrete Handlungsoptionen für ihre Projekte entwickeln können:

1. Aus Projektfehlern lernen: Die Referentin stellt beliebte Projekt-Fehler und gewinnversprechende Antworten darauf vor.

2. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen reflektieren die eigene Projektarbeit und ermitteln Handlungsoptionen für ihre Arbeit.

3. Abschließend erhalten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einen Überblick, wie sie sich so verändern können, damit ihre Organisation lernend wird. Was müssen die Beteiligten tun, um nicht-gute Vorgehensweisen identifizieren, benennen und ändern zu können?

Projektcoach
Workshops abonnieren